Seite wählen

Über Uns

Während vor vielen Jahren deutsche Missionare nach Brasilien geschickt wurden, um dort Gemeinden zu gründen, haben diese mittlerweile Größen erreicht, die es ihnen selbst ermöglichen Missionare in die Welt zu senden. So wurde unser Pastor, Samuel Kutenski zusammen mit seiner Familie, von dem brasilianischen Gemeindeverband AICD über die Marburger Mission nach Essen berufen und gesandt, um hier in Deutschland Gemeinden zu gründen.

Mission ist also nach Deutschland zurückgekommen, deshalb nennen wir diesen Prozess „Reverse Mission“. Als Christus Gemeinde  fühlen wir uns eng verbunden mit dem sendenden brasilianischen Gemeindeverband AICD (Associac͂ao de Igrejas de Cristianismo Decidido).

In Deutschland kooperieren wir mit der Stiftung Marburger Mission, die uns in unserer Arbeit unterstützt und berät.

In Wesel sind wir im Frühjahr 2015 als Hauskreis/ Gemeinde -Gründungsinitiative und Tochter-Gemeinde der Christus Gemeinde Essen entstanden, und seit Herbst 2016 in unserem neuen Gebäude Am Ostglacis 11 ansässig.

Am 16. September 2017 konnten wir mit über 200 Gästen, darunter mehreren Besuchern aus Brasilien, die Gründung der Christus Gemeinde Wesel feiern.

Ein Schwerpunkt unserer Gemeinde sind die vielfältigen Gruppen für Kinder und Jugendliche.

Flinke Fische

Du bist zwischen 8 und 12 Jahre alt?
Junge oder Mädchen?
Interessiert an tollen Geschichten rund um die Bibel,
spannenden Spielen und Abenteuern?

Dann bist DU hier genau richtig.

Wir treffen uns jede zweite Woche Freitags von 16:30 bis 18:30
Wann wir uns genau treffen könnt ihr unter den Terminen sehen.

Teen Club

Wir sind eine Gruppe von Teens und Jugendlichen, die miteinander was bewegen wollen.

Was wollen wir bewegen?

Einmal uns selber und damit die Welt. Motiviert werden wir durch die weltbewegende Message von der Liebe Gottes und von der Gemeinschaft mit IHM.

Du bist herzlich Willkommen, wenn du zwischen 13 und irgendwas um die 20 Jahre alt bist…

Immer wieder finden bei uns verschiedene Veranstaltungen statt, über welche wir hier in Auszügen berichten.

Ein Fest der Dankbarkeit

Christus Gemeinde feiert zweijähriges Bestehen

Kommt mit Dank durch seine Tore, mit Lobgesang in seine Höfe!
Dankt ihm, preist seinen Namen! Denn der HERR ist gut. (Psalm 100)

Was für eine Party! Das Gebäude am Ostglacis war bis auf den letzten Stehplatz besetzt. Dabei war es ein ziemlich mutiger Glaubensschritt, im Jahr 2017 schon ein Gelände zu kaufen, bevor eine richtige Gemeinde in Wesel existierte.

Gottes Liebe weitergeben
„Damals hatte Gott uns eine Verheißung gegeben“, erinnerte sich Dietmar Schindowski, Gastredner aus der Christus Gemeinde in Essen, „und eine Vision: Was Christus uns gegeben hat, sollen wir weitergeben. Besonders seine Liebe wollen wir mit anderen teilen, damit sie sich multipliziert. Denn das ist das Prinzip von Jesus: Dankbar sein, auch wenn es noch wenig ist, was man hat. Und mit anderen teilen. Denn was man teilt wird mit Gottes Hilfe immer mehr.“

Gemeinden gründen
Vor zehn Jahren folgten Pastor Samuel Kutenski und seine Frau Mariana ihrer Berufung und kamen nach Deutschland. In Essen wurde die erste Christus-Gemeinde gegründet. Aber die Vision lautete, dass es eine Gemeinde-Gründungsbewegung werden sollte. So entwickelte sich aus einer Hausgruppe im Raum Wesel eine Tochtergemeinde.
Gerade sind zwei Jahre vorbei und die Christus Gemeinde Wesel zählt 54 eingetragene Mitglieder – neben den weiteren regelmäßigen Gottesdienstbesuchern. Auch zwei Dutzend Kinder und Jugendliche treffen sich regelmäßig bei den „flinken Fischen“ und beim „Teen-Club“.

Die Region stärken
Pastor Samuel: „Wir sind froh über den besten Vater der Welt, der aus dem Nichts die unglaublichsten Dinge schaffen kann. Nun wollen wir in Wesel eine starke und lebendige Gemeinschaft bieten. Niemand soll wegziehen müssen, um sich den größeren freien Gemeinden anzuschließen. 2019 war übrigens ein Jahr, in dem wir uns in der CGW viel tiefer kennengelernt haben.“

Gäste einladen

Nach dem gemeinsamen Buffet wurden 100 Luftballons mit Einladungskärtchen in den Himmel entlassen. Aber auch ohne persönliche Einladung ist jeder willkommen, unseren abwechslungsreichen Gottesdienst kennenzulernen. Wenn uns Gäste aus der ganzen Welt mit ihren Predigten inspirieren oder Bibelschulen und angehende Missionare uns im Gebets- und Heilungsdienst unterstützen, merkt man: Gottes Gemeinde ist eine sehr große Familie.

Schon jetzt freuen wir uns auf den nächsten Jahrestag und wissen: Gott will seine Gemeinden wachsen sehen und eine größere Verkündigung des Evangeliums in der Region ermöglichen.

22-09-2019

Frischer Wind mit Jesus

Großer Taufgottesdienst am Auesee

„Durch das Bad der Wiedergeburt hat er den Schmutz der Sünde von uns abgewaschen und hat uns zu neuen Menschen gemacht. Das ist durch die erneuernde Kraft des Heiligen Geistes geschehen“ (Titus 3:5; Neue Genfer Übersetzung)

Echtes Durchhaltevermögen bewiesen Pastor Samuel und unser Jugendreferent Justus am ersten Sonntag im September.
Neun Täuflinge hatten sich zur diesjährigen Erwachsenentaufe angemeldet. Nach dem feierlichen Verlesen der Taufsprüche und dem persönlichen Bekenntnis zur Nachfolge Jesu erfolgte das traditionelle Untertauchen.
Trotz des windigen Wetters meldeten sich noch spontan zwei junge Erwachsene und ein Jugendlicher, um dem Beispiel ihrer Freunde zu folgen und sich öffentlich unter Gottes Herrschaft zu stellen. Zur wahrhaft biblischen Zahl der insgesamt zwölf Täuflinge erklärte Pastor Samuel:
„Durch die Taufe bekennen und feiern wir heute ganz öffentlich, dass Jesus unser Retter und Erlöser ist und wir seine Nachfolger sind!“

Auf die Frage nach dem Beweggrund zur Taufe haben wir einige Stimmen eingefangen:

„Vorher kannte ich Jesus nur aus der Bibel. Jetzt ist ER für mich so lebendig geworden, dass ich voll und ganz auf seine Führung vertraue.“

„Für mich bedeutet Taufe, mein Leben Jesus ganz zu geben und seine Liebe anzunehmen. Die Taufe im letzten Jahr hat mir gezeigt, wie Menschen dadurch verändert wurden.“

„Wir wurden früher zur Taufe gedrängt aber ich habe meine Tochter einfach laufen lassen – die Taufe war ihre eigene Entscheidung!“

„Bereits 2007 habe ich in Deutschland Freikirchen kennengelernt und mein Leben Jesus übergeben. Seit einem Jahr besucht meine Familie die Christus-Gemeinde in Wesel. Ich bin so froh, für meine drei Kinder einen Ort gefunden zu haben, wo sie den richtigen Umgang finden.“

„Durch Jesus hatte ich bereits wirklichen Frieden erlebt. Aber zehn Jahre lang bin ich ziemlich allein mit meinem Glauben herumgelaufen und habe viel Ausgrenzung erfahren. Als ich im Internet eine Predigt von Samuel gehört habe, wusste ich: das ist die Gemeinde, die ich gesucht hatte. Kurz darauf sagte mir eine Stimme, dass ich mich jetzt taufen lassen sollte!“

Noch viele persönliche Gespräche und ein gemeinsames Picknick mit Familie, Freunden und Taufpaten rundeten diesen großartigen Tag ab.

02-09-2019

Lichtparty am 31.10.2018

Zum wiederholten Male feierten wir am Reformationstag eine Lichtparty.
Eingeladen waren alle Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahre. Bei tollen Spielen vom „Heißen Draht“ bis zum Kinderschminken feierten wir mit fast 90 Kindern. Bei der anschliessenden Siegerehrung konnten Sie ihre erspielten Preise abholen.
Parallel zum Kinderprogramm hatten die Eltern die Möglichkeit bei Kaffee, Kuchen und Gesprächen ein wenig zu entspannen. Mit Livemusik, einer spannenden Geschichte von unserem „Special Guest“ Jesus und einem Imbiss zum Abschluss hatten alle Gäste und Mitarbeiter jede Menge Spaß.

Wir freuen uns schon darauf wenn DU am 31.10.2019 Zeit hast und es wieder heißt: „Lichtparty“ !!!

Ein Wochenende mit Jeremiah Bowser

Zum zweiten Mal hatten wir als Christusgemeinde Wesel das Vorrecht, im Oktober 2018 Jeremiah Bowser bei uns als Gastsprecher und Musiker begrüssen zu dürfen. Sowohl in seinem Wortbeitrag als auch in der praktischen Anbetungszeit mit allen Teilnehmern wurden wir an beiden Tagen einmal mehr durch Jeremiahs freundliche, liebevolle und ermutigende Persönlichkeit sehr gesegnet.

Die ganze Atmophäre des Abends und auch des Gottesdienstes am Sonntag hat uns die Gegenwart Gottes geniessen lassen. Wir als Gemeinde freuen uns schon auf seinen nächsten Besuch und laden Dich herzlich ein, dann wieder oder erstmals dabeizusein!

Ein Abend mit Fußballprofi Cacau

Im Rahmen der Allianz Gebetswoche fand am 20. Januar 2018 ein spannender Abend zum Thema „Lebendiges Christsein im Beruf“ statt. Claudemir Jerônimo Barreto, besser bekannt als Cacau, ein ehemaliger Fußballprofi, berichtete aus seinem bewegten Leben. Seine praktischen Erfahrungen als Christ in Zeiten der Armut, während seiner Karriere im Fußball bis hin zu seinen Erfolgen als Spieler der deutschen Fußball Nationalmannschaft begeisterten die mehr als zweihundert Besucher.

Ein Presseartikel der Rheinischen Post zu dieser Veranstaltung findet sich unter: RP Online – Ex-Nationalspieler Cacau spricht von seinem Glauben

Das vollständige Interview mit Cacau ist hier zu hören:
Ein Abend mit Fussballprofi Cacau